Pitch Werbeagentur Magdeburg Ratgeber | Responsive Design 2016

Responsive Design.

Das Internet hat sich in den letzten Jahren einem starken Wandel unterzogen. Wo vorher die PCs immer größer und schneller wurden, sind es heute Smartphones und Tablet PCs, die einen immer besseren Zugang zum Internet gewährleisten.

Um Ihren Kunden auch beim Surfen unterwegs alle wichtigen Informationen geordnet und aufgearbeitet darstellen zu können, ist das responsive Design (zu deutsch „reaktionsfähiges Webdesign“) in der heutigen Zeit unabdingbar. Mit einem responsive Design passt sich Ihre Website automatisch an das Gerät an, mit dem sie angesehen wird. Dies erspart dem Betrachter lästiges zoomen, sowie nerviges hin- und her wischen.

Wichtige Informationen gehen dabei nicht verloren, sondern werden in ordentlichem Format dargestellt. Je nach Größe des Gerätes wird die Website hier auf ein Minimum an Informationen reduziert, um sowohl Platz als auch Ladezeiten zu sparen.

Google und Responsive Design für Mobilgeräte.

Im Vergleich zu vergangenen Jahren, finden heutzutage mehr Suchanfragen über Google durch mobile Geräte als über herkömmliche Desktop PCs und Laptops statt. Das ist einer der wichtigsten Gründe warum Google bereits letztes Jahr verkündete, dass das Mobile Friendlyness (Freundlichkeit auf mobilen Geräte) ein Ranking-Factor in der Google Suche sein wird.  Mittlerweile wurde dieses bereits in Kraft gesetzt.

Sie sind nicht sicher, ob Ihre Website Responsive (Mobile Friendly) ist? Hier können Sie sich, direkt bei Google, diese Frage beantworten lassen. https://www.google.com/webmasters/tools/mobile-friendly/

Google bestraft „nicht“ mobile Freundliche Webseiten.

Was heißt das genau für Ihr Unternehmen? Es bedeutet, dass Ihre Website für relevante Suchen, in Bezug auf „mobile Geräte, aus der Liste der Suchergebnissen rausfällt. Wenn Sie beispielsweise für einen bestimmten Suchbegriff auf der ersten Seite der Google Ergebnissliste waren, so wird dieses nun nicht mehr der Fall sein. Zumindest nicht dann, wenn die Suche über ein mobiles Gerät stattfand. Stellen Sie sich bitte vor,  dass Ihre Website von Seite 1 auf Seite 4 fällt, während Ihr Wettbewerber –ausgestattet  mit einer mobile Friendly Website-, von Seite 4 auf Seite 1 in den Google Suchergebnissen steigt. Dies kann und wird ein Unternehmen Umsatz kosten.

Was nun?

Am besten suchen Sie zügig eine gute Werbeagentur oder einen Webdesigner  und lassen Ihre Website für Mobile Geräte optimieren. Hierbei ist nicht nur die Programmierung wichtig, sondern auch die Design Anpassung. Dies muss ausführlich geplant um umgesetzt werden. Checken Sie immer die Referenzen möglicher Agenturen, um die Qualität des Responsive Designs zu überprüfen.

Autor: Elton Chitolie – Agenturleiter
Pitch – Die Kreativagentur www.pitch-agentur.de Full-Service Werbeagentur aus Magdeburg

Kommentar hinterlassen zu "Pitch Werbeagentur Magdeburg Ratgeber | Responsive Design 2016"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*